Tech­ni­sche/r Sys­tem­pla­ner/in für Versorgungs- und Ausrüstungstechnik

Schulische Voraussetzung: Realschulabschluss. In dem neuen Berufsfeld des Technischen Systemplaners / der Technischen Systemplanerin werden im Wesentlichen die Inhalte der „alten“ Fachrichtungen Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik sowie Stahl- und Metallbautechnik aus dem Ausbildungsberuf des Technischen Zeichners mit einer neuen Fachrichtung Elektrotechnische Systeme zusammengefasst. Die drei Fachrichtungen sind Versorgungs- und Ausrüstungstechnik, Stahl- und Metallbautechnik sowie Elektrotechnische Systeme.

Die Ausbildungszeit dauert dreieinhalb Jahre und erfolgt parallel im Betrieb und an der staatlichen Berufsschule. Technische Systemplaner erstellen technische Unterlagen und Zeichnungen für heizungs-, klima- und sanitärtechnische Ver- und Entsorgungsanlagen. Sie erarbeiten die Vorlagen für die Monteure und Techniker zur Erstellung von versorgungstechnischen Anlagen.

Eine Weiterbildung zum/zur Techniker/in könnte sich an die Ausbildung anschließen. Darüber hinaus haben Auszubildende mit einer Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit nach der Lehre zu studieren.

Die drei Fachrichtungen sind Versorgungs- und Ausrüstungstechnik, Stahl- und Metallbautechnik sowie Elektrotechnische Systeme. Die Ausbildungszeit dauert dreieinhalb Jahre und erfolgt parallel im Betrieb und an der staatlichen Berufsschule.

Technische Systemplaner erstellen technische Unterlagen und Zeichnungen für heizungs-, klima- und sanitärtechnische Ver- und Entsorgungsanlagen. Sie erarbeiten die Vorlagen für die Monteure und Techniker zur Erstellung von versorgungstechnischen Anlagen.

Eine Weiterbildung zum/zur Techniker/in könnte sich an die Ausbildung anschließen. Darüber hinaus haben Auszubildende mit einer Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit nach der Lehre zu studieren.

Kontakt

Be­wer­bun­gen an

DZH-SCHEPITZ GMBH
Schlüterstr. 37
01277 Dresden




DZH-Schepitz GmbH
Schlüterstraße 37
D-01277 Dresden

info@dzh.de
0351 33656 0
F 0351 33656 92